Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik - Das Portal zu den MINT-Initiativen in Deutschland

MINT-Meter

Aktuelle Zahlen zur MINT-Lücke
April 2017: 237.500

MINT-Botschafter

Engagieren Sie sich für mehr MINT in Deutschland, werden Sie MINT-Botschafter!
Alles über Maker

Übersicht über die Makerszene

Maker sind Menschen die ihr Ding machen, die ihre Ideen verfolgen, die tüfteln, basteln, ausprobieren und sich dabei verschiedensten Werkzeugen und Techniken bedienen. Sie arbeiten mit Lötkolben, Kreissägen, Bohrmaschinen, aber auch mit Nähmaschinen, 3 D-Drucker, CNC-Fräsen, Lasercuttern und allem anderen, was notwendig ist um ihre Idee zu verwirklichen. Dafür treffen sie sich in Räumen die sich Makerspaces, Maker-Garagen, Repair Cafés, FabLabs, offenen Werkstätten und ähnliches nenne. So divers wie Maker sind, so divers sind sie auch organisiert. Im folgenden finden Sie die wichtigsten Dachorganisationen, Karten und Infos rund um die Makerszene. Diese Sammlung wird ständig ergänzt und vervollständigt um den ständigen Wandel der Bewegung gerecht zu werden.

Viel Spaß beim Erkunden der Maker-Welt! Wenn Sie Fragen haben, mehr wissen wollen oder eventuell sogar eine Makergarage gründen wollen, wenden sie sich einfach an diese Mail-Adresse: maker(at)mintzukunftschaffen.de

Übersicht über die verschiedenen Makerinitiativen

Da die Makerszene sehr divers ist und verschiedene Maker teilweise auch vollkommen unterschiedliche Ideen und Visionen haben, haben sich im Laufe der Zeit einige Dachorganisationen gebildet, die jeweils für eine bestimmte Nische der Maker sprechen. Natürlich können Maker auch gleichzeitig in verschiedenen Organisationen aktiv sein oder sich keiner dieser Initiativen angeschlossen haben. Hier finden Sie die wichtigsten Dachorganisationen der Makerszene in Deutschland:

Club MAKER-Garage

Im Club MAKER-Garagen sind alle Maker und Maker-interessierten willkommen! Er ist ein offenes Netzwerk aus Makergaragen, Makerspaces und anderen Makerinitiativen sowie aus makerinteressierten Lehrern, Politikern, Unternehmern.... Er fördert den Austausch zwischen den verschiedenen Initiativen auf den zweimal jährlich stattfindenden Club MAKER-Garagen Treffen, präsentiert sich und seine Mitglieder auf Maker-Fairs und möchte den Makergedanken auch nicht-Maker affinen Personen näher bringen. Sein besonderer Fokus liegt auf pädagogischen Makergaragen, deren Zielgruppe vor allem jugendliche und junge Erwachsene sind.

Verbund offener Werkstätten:

Der Verbund offener Werkstätten ist eine Verein aus einer Vielzahl von verschiedenen Makerinitiativen. Hier finden sich sowohl klassische Makerspaces als auch FabLabs oder Repair Cafés sowie kreative Räume, die sich keiner Gruppe zuordnen lassen. Der Verbund stärkt die einzelnen Mitgliederprojekte durch Vernetzung, Austausch und fachliche Beratung. Er bietet ein reichhaltiges Wiki und veranstaltet ein jährliches Verbundstreffen.

Fab Labs

FabLab ist die Abkürzung für "fabrication laboratory" und sind Werkstätten die mit digitalen Fabrikationsgeräten wie 3D-Druckern, CNC-Fräsen, Lasercuttern und ähnlichem ausgestattet sind. Ihr Ziel ist es auch Privatpersonen moderne, industrielle Produktionsverfahren zugänglich zu machen. Alle FabLabs unterstützen die FabLab Charta, in der Leitlinien für Bereiche wie Bildung, Informationszugang und ähnlichem dargelegt sind. Die internationale Dachorganisation ist die FabFoundation, die deutschen FabLabs sind größtenteils über FabLab4Germany vernetzt.

Repair Café

Ein Repair Café ist ein ehrenamtliches Treffen, in dem man alleine oder in Zusammenarbeit mit anderen Teilnehmern probiert defekte Geräte wieder zu reparieren. Zu einem Repair Café ist jeder eingeladen zu kommen, egal ob er etwas reparieren möchte, spezielle Fähigkeiten zum Reparieren mitbringt oder sich einfach nur mal anschauen will, was das überhaupt ist. Da Repair Cafés auch immer soziale Veranstaltungen sind gehören Kaffe und Kuchen genauso dazu wie Lötkolben und Schraubenzieher. Für die Repair Cafés gibt es zwei Dachorganisationen, einmal die Reparatur Initiativen mit Sitz in Deutschland und einmal das Netzwerk Repair Café mit Sitz in den Niederlanden.

Karte aller Makerinitiative weltweit - Beta-Version

Wenn Sie auf der Suche nach einem Makerspace in Ihrer näheren Umgebung sind, werden sie wahrscheinlich hier fündig. Die Anase Group hat das große Unterfangen, eine Karte aller Makergaragen weltweit zu entwerfen, auf sich genommen und ist damit mittlerweile schon ziemlich weit gekommen. Noch sind die allerdings in einer frühen Beta-Phase der Karte, weshalb es sein kann, dass der Browser in den Ladevorgängen kurzzeitig einfriert. In der endgültigen Version, zu der Sie dann auch wieder hier den Link finden werden, wird dies natürlich nicht mehr vorkommen. Außerdem sind dann auch Suchen nach verschiedenen Parametern möglich - kurz: Diese Karte wird das Google der Makerbewegung!

Maker-Messen

Was nützt einem das schönste Projekt, wenn man es niemandem zeigen kann? Damit dieses Problem nicht auftritt, können Maker ihre Projekte jedes Jahr auf einer Vielzahl von Messen vorstellen. Die Besonderheit von Maker-Messen ist es, dass die Maker lediglich dann etwas für ihre Stände bezahlen müssen, wenn sie dort etwas verkaufen, für alle anderen ist der Stand kostenlos. Außerdem sehen sie sich selber eher als Festival denn als Messe, sodass man dort neben einer Vielzahl von Ständen auch ein buntes Rahmenprogramm mit beispielsweise Cosplay, Steampunk-Musik, Coding-Workshops und ähnlichem findet.

Maker Faire:

Die Maker Faires werden vom Heise-Verlag und einer Vielzahl von Partnern ausgerichtet. Es gibt sie als große Messen wie Beispielsweise in Hannover und Berlin oder als kleine Mini-Maker Faires in Schulen, Bibliotheken und Museen. Das Hauptaugenmerk auf der Messe liegt auf dem Mitmach-Gedanken - hier ist auch der Besucher nicht nur als passiver Beobachter, sondern als aktiver Teilnehmer gefordert und kann sich an einer Vielzahl von verschiedenen Experimenten und Projekten beteiligen.

 

Make Rhein-Main:

Die Make Rhein-Main bezeichnet sich selber als Messe für "Technikbegeisterte und ihre Kinder" und findet in Frankfurt statt. Sie ist eine unabhängige Maker-Messe und bietet Makern aller Coleur eine Bühne für ihre Projekte.

 

Make Munich:

Die Make Munich ist seit 2013 das größte Maker- und DIY-Festival in Süddeutschland und findet jedes Jahr in München statt. Sie bietet sowohl für Besucher ohne technische Vorkenntnisse als auch für versierte Nerds allerlei spannende Stände und ist natürlich auch für die Maker eine großartige Möglichkeit sich zu vernetzen!

 

 

MINT-Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Kooperationen von Makern und Schulen

Eine einfache Möglichkeit neue und junge Mitglieder zu gewinnen ist eine Kooperation zwischen einer Makergarage und einer Schule. Allerdings gibt es aktuell nur sehr wenige solcher Kooperationen und aufgrund der zwei sehr unterschiedlichen Kulturen ist es nicht immer einfach sich zu überlegen, wie so eine Kooperation aussehen soll. Wir haben hier eine Ideensammlung erstellt, die verschiedene Arten der Kooperation zwischen Makergaragen und Schulen aufzeigt und die Probleme und Möglichkeiten darstellt.

Damit diese Ideensammlung immer aktuell bleibt, können Sie uns hier gerne bei Fragen, Anregungen und Bemerkungen kontaktieren!

Aktuelles

Mobile Makergaragen

Wenn die Maker nicht zur Makergarage kommen können, dann kommt die Makergarage einfach zu den Makern - mit diesem Motto könnte man die Idee einer mobilen Makergarage beschreiben. Hier findet ihr eine Ideensammlung, die die verschiedenen Ideen, Möglichkeiten und Probleme von mobilen Makergaragen aufzeigt, sodass man schon mal eine Idee bekommen kann, worauf man sich einlässt, wenn man sich für mobile Makergaragen interessiert.

Diese Ideensammlung ist ein Startpunkt für eine immer weiter wachsende Sammlung an Ideen und Fortschritten bezüglich der mobilen Makergaragen - wenn ihr also Fragen, Ideen oder Anregungen habt, dann kontaktiert uns hier, damit wir diese Ideensammlung immer weiter vervollständigen können! 

Aktuelles

Tipps, Tricks und Ideen des Club MAKER-Garagen

Sie lesen überall "Maker" und "Makergarage", können sich aber nichts genaues darunter vorstellen? Dieses FAQ hilft Ihnen dabei, die Makerszene besser zu durchdringen!
Zu den FAQ hier klicken

MINT-Zukunft mitmachen

Gründung einer Makergarage leicht gemacht

Sie wollen eine Makergarage an ihrer Schule gründen, wissen aber noch nicht ganz genau wie sie sich das vorstellen müssen? Hier finden Sie eine einfache und allgemein gehaltene Schritt-für-Schritt Anleitung. Bei genaueren Fragen können Sie sich einfach an maker(at)mintzukunftschaffen.de wenden